Detailansicht • Übersicht • Suchen • Bearbeiten • Eintragen


Sternenhimmel im September

04.09.2017, 17:43, von KP Haupt

PDF-Datei



Abschied vom/am Saturn
Wenn wir abends gegen 21 Uhr nach Südwesten blicken, sehen wir hoch am Himmel den hellsten Stern des Sommerhimmels, Wega im Sternbild Leier. Tief im Westen steht der rötlich leuchtende Arkturus im Bootes. Verbindet man beide Sterne durch eine gedachte Linie, so läuft diese durch das Viereck des Sternbildes Herkules. Links unterhalb von Wega steht Atair im Adler. Weit unter Wega, dicht am Horizont finden wir den Ringplaneten Saturn. Er wird in den nächsten Stunden untergehen und seine Sichtbarkeit am Abendhimmel beenden. Während wir Saturn zum letzten Mal für die kommenden Monate am Abendhimmel sehen, verabschiedet sich die wohl erfolgreichste Raumsonde Cassini, die noch um Saturn kreist. Vor fast genau 20 Jahren wurde sie auf ihre 3,5 Milliarden km lange Reise zum Saturn geschickt. Um Schwung zu holen umkreiste sie erst zweimal die Venus, flog dann an der Erde und am Jupiter vorbei (Dezember 2000) und erreichte Ende 2004 Saturn. Weihnachten 2004 trennte sich eine kleine Sonde, Huygens, von Cassini und landete schließlich Mitte Januar 2005 auf dem großen Saturnmond Titan. Über eine Stunde konnten wir Bilder vom Flug durch die Wolken des Titan empfangen und schließlich Bilder von der Oberfläche: Berge und Dünen aus Methaneis und Seen aus flüssigem Methan.

Bitte in der PDF-Datei im Anhang weiterlesen.



*Spamschutz: Ersetzen Sie [at] durch @